Abrechnungsservice für Ärzte

Oft werde ich gefragt, wie mein Abrechnungs- Service abläuft

Die effiziente und sichere Bearbeitung von Patienten-Daten ist möglich. Und einfach. VALIDATIO beantwortet die häufigsten Fragen.

Wie oft kommen Sie zur Auswertung in die Praxis?

 

 

Alle 4 Wochen. Diese Zeitabstände sind je nach Bedarf abgestimmt. Gerade zu Beginn der Zusammenarbeit, empfiehlt sich ein kürzerer Terminabstand zur Auswertung der Patientendaten, da sich in der Regel einige offene Rechnungen angestaut haben. Hat die Praxis zum Beispiel über den Sommer zu und es liegen nur wenige Rechnungen zur Erstellung vor, kann der Abstand zwischen den Auswerte Terminen auch länger gewählt werden.

Wie kommen Sie an die Daten?

 

 

Anhand einer Liste aller Privatpatienten, die im relevanten Zeitraum (in der Regel seit dem Termin der letzten Auswertung bis zum aktuellen Datum) in der Praxis waren, sichte ich die Daten und überprüfe die Diagnosen. Anhand der medizinischen Dokumentation aus der Praxis-EDV werden die Leistungsziffern überprüft und bearbeitet.

Wie sieht es mit dem Datenschutz aus?

 

 

Die Erfassung und Bearbeitung der Daten unterliegt dem Datenschutz. Dieser wird im Kundenvertrag festgelegt.

Ist denn eine Zusammenarbeit mit einer Abrechnungsstelle auch in Zukunft möglich?

 

 

Ja, das geht ohne weiteres. Nach der Bearbeitung der Datensätze durch Validatio werden diese wie gewohnt an die Abrechnungsstelle geleitet.

Wie muss ich denn die Art und Weise, wie ich die Dokumentation und Zifferneingabe in der elektronischen Karteikarte führe, ändern?

 

 

Eine Umstellung der bisherigen Art und Weise der Dokumentation ist nicht erforderlich. Validatio stellt sich auf die praxisspezifischen Gewohnheiten ein.

Was für Kosten entstehen der Praxis?

 

 

Die Kosten richten sich nach dem Bearbeitungsaufwand. Für eine genaue Aussage benötige ich einen Einblick in die Dokumentation in der Praxis.

Wie läuft eine Probeabrechnung ab?

 

 

Ich erhalte von der Praxis 15 bis 20 Kopien von bereits erstellten Privatrechnungen. Die Namen der Patienten werden anonymisiert. Hier kann zum Beispiel mit einem dicken Filzstift der Patientenname geschwärzt werden. Zu diesen Rechnungen stellt mir die Praxis die entsprechenden vollständigen medizinischen Dokumentationen, auch wieder anonymisiert zur Verfügung. Ich werte diese Daten erneut aus und arbeite die Unterschiede und Übereinstimmungen zwischen der Auswertung durch die Praxis und meiner Auswertung heraus. In einem anschließenden Gespräch erhält der Arzt unter anderem auch Hinweise und Tipps für seine effiziente Privatabrechnung. Ich zeige dem Arzt, an welchen Stellen, die medizinische Dokumentation und die Dokumentation in der Privatrechnung optimiert werden kann. Eine gute Dokumentation ist für Rückfragen der Privaten Krankenkassen unerlässlich.

 

 

 

Kontakt

 

Gerne sende ich Ihnen weitere Informationen, oder vereinbaren Sie gleich einen Termin für ein kostenfreies Beratungsgespräch.

 

Ja, ich möchte:
Bitte addieren Sie 4 und 1.

© 2020 VALIDATIO – Alle Rechte vorbehalten